Das Vorhaben

Noch ist nichts entschieden!

Nach den der Öffentlichkeit zugänglichen Informationen soll am Klosterberg soll ein Neubaugebiet entstehen, das für ca. 140 Wohneinheiten konzipiert ist. Die massiven Wohnblöcke sollen zusammen mit geplanten Reihen-, Doppel- und Einzelhäusern am „unteren“ und „mittleren“ Hangbereich entstehen.

Das Landschafts- und Stadtbild verändert sich durch die Größe der Baukörper deutlich:

  • Die Massivität der Bebauung am Hang ist aus den Vorher-Nachher-Bildern eindrucksvoll ersichtlich.
  • Mit dem Verlust der heimatlichen Stadtrandlandschaft und einer Verfremdung der Umgebung auf Dauer ist zu rechnen.
  • Tiefgaragen, Zuwege und Befestigungen werden zu einer Versiegelung führen in einem weit größeren Ausmaß, als das oberirdisch sichtbar sein wird.

Der Klosterberg ist für eine Bebauung kein günstiger Ort:

  • Er weist Steillagen von mindestens 20 % bis über 30 % Neigung auf:
    • Das führt zu einem enorm hohen Erschließungsaufwand für Stützbauten, wie Böschungen, und zu einem entsprechend hohen Flächenverbrauch.
    • Die Kosten sind dadurch sehr hoch.
    • Das Gelände ist für sozialen Wohnungsbau äußerst schlecht geeignet.
  • Die Nord- und Osthänge sind im Winter ohne Besonnung:
    • Es herrschen nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten zur Energiegewinnung und -einsparung.
    • Ein Modellprojekt für klimaangepasstes / energiesparendes Bauen würde sich anderswo effizienter und glaubwürdiger verwirklichen lassen.

Um das Bauvorhaben umsetzen zu können, war es notwendig, den Klosterberg aus dem Landschaftsschutzgebiet herauszunehmen.

2019 wurden im Stadtrat Bebauungskonzepte zum Bebauungsplan Nr. 152 „Am Klosterberg“ (Entwürfe siehe Links unten) diskutiert. Ein Bebauungsplan wurde dem Stadtrat noch nicht vorgelegt. Erst wenn dieser vom Stadtrat gebilligt ist, können Schritte der Realisierung folgen. Sollte der Stadtrat seine Zustimmung verweigern, bliebe der Klosterberg weiterhin unbebaut. Das wäre im Sinne der Nachhaltigkeit (Stichwort: Bedarfsprognose) die einzig vernünftige Handlungsoption.

Sollte der Klosterberg erst einmal zur Bebauung freigegeben sein, befürchten wir einen Dominoeffekt: Nach dem Bauvorhaben der Stadt werden weitere durch Bauträger finanzierte folgen; der Klosterberg wird zum zweiten Krankenhausberg!

Mai 2016Die Stadt Deggendorf reicht den Vorschlag zur Herausnahme des Klosterbergs aus dem Landschaftsschutzgebiets beim Landratsamt ein und beschließt die Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplans durch das Deckblatt Nr. 33 (Klosterberg, Klosterviertel).
Dez. 2016Der Kreistag beschließt die Herausnahme des Klosterbergs aus dem Landschaftsschutzgebiet.
März 2017Beschlussfassung zur Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 152 „Am Klosterberg“ durch den Stadtrat
Jan. 2019Der Stadtrat nimmt das Bebauungskonzept zum Bebauungsplan Nr. 152 „Am Klosterberg“ zur Kenntnis .
Dez. 2019Der Stadtrat nimmt eine überarbeitete Fassung des Bebauungskonzepts zur Kenntnis.
2020/2021Gutachten zu Lokalklima, Bodenverhältnissen und Biodiversität am Klosterberg laufen. (Ihre Ergebnisse wurden noch nicht bekannt gegeben.)
Dez. 2021Der Stadtrat beschließt ein Rahmenklimaschutzkonzept, in dem die Klosterbergbebauung als Vorbildmaßnahme für Klimaschutz aufgeführt ist.
Jan. 2022Der Klima- und Nachhaltigkeitsausschuss nimmt erste Untersuchungsergebnisse im städtebaulichen Klimaanpassungskonzept zu Kenntnis. Eines davon sagt: Der kühlende Luftstrom aus der Stadtau reicht bis zum Hitze-Hotspot Altstadt .
Jan. 2022Der Stadtrat billigt die Ausweisung des Klosterbergs als Baugebiet im neuen Flächennutzungsplan der Stadt (Billigung des ersten Teilberichts über die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung und die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange )
Meilensteine hin zur Bebauung

Weitere Informationen
Lageplan zum Bebauungsgebiet am Klosterberg und Klosterviertel: https://www.deggendorf.de/media/klosterberg_klosterviertel.pdf Aktuelle Infos aus der städtischen Bauverwaltung: https://www.deggendorf.de/rathaus/bauverwaltung/stadtplanung-stadtentwicklung/klosterberg

Bebauungskonzept „Am Klosterberg Nr. 152“ (Stand: Januar 2019, Dezember 2019):
https://www.pnp.de/lokales/landkreis-deggendorf/deggendorf/So-soll-am-Klosterberg-gebaut-werden-3211621.html https://www.pnp.de/lokales/landkreis-deggendorf/deggendorf/Neue-Klosterberg-Planung-ohne-Strasse-am-Hang-3547750.html

Quellen:
Georg Kestel, 3D-CAD-Zeichnung des Geländes und der Bebauung
Hubert Ammer, PDF-Bearbeitung der 3D-Präsentation, des Beschattungsverlaufs und der fotorealistischen Simulationen
Niederschriften über die öffentlichen Sitzungen des Stadtrates vom 30.5.2019, 27.3.2017, 28.1.2019
https://www.pnp.de/lokales/landkreis-deggendorf/deggendorf/So-soll-am-Klosterberg-gebaut-werden-3211621.html, aufgerufen am 31.5.2021